Beratung Leben und Sterben

  • Sie sind gesund, möchten aber mit einer offenen Person über ihren Weg zum Sterben nachdenken.
  • Sie haben einen nahestehenden Menschen verloren und wünschen sich ein offenes Ohr für Ihren Schmerz.
  • Sie suchen das Gespräch über „letzte Fragen“.
  • Sie leiden an einer schweren Erkrankung und möchten ihren Umgang damit reflektieren.
  • Sie planen in Ihrer Institution eine Veranstaltung zu „Leben und Sterben“.
  • In der Begleitung eines sterbenden Menschen suchen Sie nach Unterstützung.

Ihre Anliegen interessieren uns. 

Gerne unterstützen wir Sie auf der Suche nach ihrem persönlichen Weg oder bei Planung und Durchführung von Anlässen rund um Themen zu Leben und Sterben.

Die Beraterin unterliegt der Schweigepflicht. 

Beraterin Dorothea Isa Murri

Über mich

  • Leiterin Beratungsstelle Leben und Sterben (60%)
  • 10 Jahre Berufserfahrung als Primarlehrerin
  • 15 Jahre Berufserfahrung als Gemeindepfarrerin und Seelsorgerin in Altersheimen
  • Trauma-Therapie-Ausbildung (SE)
  • Ausbildung als Spielleiterin des "Game of Transformation" (Spiel der Wandlung)
  • Mutter zweier erwachsener Kinder

Wie komme ich zu einer Beratung oder Begleitung?

Beratungstermine können telefonisch (078 408 25 07) oder per E-Mail vereinbart werden.
Die Treffen finden in der Regel in der Berner Beratungsstelle Schwanengasse 5/7, 3011 Bern, statt. 
Andere Orte sind nach Vereinbarung und gegen Entgelt der Reisespesen möglich.  
Die Beraterin unterliegt der Schweigepflicht.

Lageplan

Was kostet eine Beratung oder Begleitung?

Die Beratungsstelle ist eine Dienstleistung der reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. Die Beratungen sind nicht kostenpflichtig. Jedoch werden freiwillige finanzielle Beiträge und Spenden sehr begrüsst. 
Preise für Vorträge, Workshops, Unterrichtseinheiten u.a. für Schulen, Kirchgemeinden und Institutionen nach Absprache.

Konto:     30-5847-3    /    IBAN: CH98 0900 0000 3000 5847 3
Vermerk: Beratungsstelle Leben und Sterben